Die genaue Zusammensetzung der einzelnen Fasern und wie diese verzwirnt werden ist ein gut behütetes Geheimnis der Top- Garnhersteller. Deswegen gibt es auch kaum die Möglichkeit, die Produktion der besten Cashmere- Spezialisten zu besichtigen und wenn einem die Türen geöffnet werden ist dies schon ein Vertrauensbeweiß in die Partnerschaft.

Auf der einen Seite nehmen die Produzenten eigene Veränderungen an den Maschinen vor, um den Spinnprozess zu optimieren und damit die Garnqualität immer weiter zu verbessern bzw. auf diesem hohen Niveau zu halten. Diese Veränderungen möchten sie der Konkurenz natürlich vorenthalten, um möglichst immer einen Schritt voraus zu sein.

Zum anderen haben die Betriebe auch Angst, dass ihnen die Mitarbeiter abgeworben werden könnten und mit ihnen natürlich betriebliches know-how, welches über viele Jahre in unzähligen Entwicklungen gesammelt wurde. Daher ist es nicht untypisch, dass Mitarbeiter 25 Jahre und länger für die Unternehmen tätig sind.